Kruzifix „Schubertkirche" Wien

WIEN IX, Alsergrund, Pfarrkirche zu den 14. Nothelfern (Lichtentalerkirche), Kruzifix (1997)          

Der Steinkruzifix am rechten Fassadenturm der Kirche, „Missionskreuz“ genannt, stammt vom Tiroler Bildhauer und Maler Josef Klieber, 1827. Klieber (1773 – 1850) arbeitete in Wien oft für die Fürsten Liechtenstein, deren Stiftung die Kirche war. Das Gotteshaus ist auch als „Schubertkirche“ bekannt.