Univ.-Prof. Dr. Michael Krainer ist Mitglied des Vorstandes der Österreichischen Gesellschaft der Denkmalfreunde.
Wir haben ihn zu seiner Motivation befragt.

 

Was sind Ihre Beweggründe, sich für die Erhaltung von Denkmalen zu engagieren?
Ich bin sehr dankbar das Privileg gehabt zu haben in einem denkmalgeschützten Gebäude aufgewachsen zu sein und auch an mehreren Orten in solchen zu Leben. Denkmalschutz ist für mich ein Zeichen der Qualität eines Bauwerks und damit von Lebensqualität.

 

Welches ist Ihr Lieblingsdenkmal?
Alle Denkmäler die belebt sind, eine adequate Funktion haben und an denen mit großer Qualität weitergebaut wird. Spannend wird es wenn die Qualität des Einbaus dem Denkmal gleichkommt oder es gar übertrifft.

 

Welches Projekt liegt Ihnen am Herzen?
Die erhoffte würdige Revitalisierung des historischen Palais Schwarzenberg inklusive der qualitätvollen Ein- und Umbauten von Hermann Czech. Eine bedeutende österreichische Familie und die Kulturstadt Wien werden sich dieser Verantwortung offenbar nur zögernd bewusst.